Böschungsbrand, Rechberghöhe

Sirenenalarm am 21.01.2022 um 19:39 Uhr

Brand eines Gestrüpps, vermutlich ausgelöst durch heiße Asche. Durch erste Löschversuche der Anrainer konnte das Feuer bis zum Eintreffen der Feuerwehr eingedämmt werden da sich der Brand in unmittelbarer Nähe eines Nebengebäudes befunden hatte. Die Brandbekämpfung wurde aufgrund der starken Rauchentwicklung mit schwerem Atemschutz durchgeführt.

Eingesetzt waren: TLFA 4000, TLF 500, KLF mit 22 Mann, Polizei